Buche Dielen für Ihren Holzboden?

Buche Dielen

Buche Dielen aus dem Havelland

Sind Buche Dielen für Ihren Holzboden eine Option? Wir zeigen Ihnen, in welchen Räumen Buchenholz besonders gut zur Geltung kommt.

Massivholzdielen aus Buche sind unter Kennern so etwas wie das unterschätzte schöne Holz. In den 90er Jahren war die Buche auf dem Aufstieg und wurde vor allem im Parkett häufiger verlegt. Dieser Trend starb mit der Jahrtausendwende abrupt ab.

Einer der Ursachen für die Entwicklung ist wohl, dass die Buche damals auch im Laminatbereich sehr häufig verwendet wurde und somit viele Kunden die Buche plötzlich langweilig und als gewöhnlich empfanden. Dies lag aber nicht am edlen Buchenholz ansich, sondern an falsch konzipierten Laminatoberflächen. So wirkte die Buche im Laminat in einer Vielzahl von Selektstäben einfach langweilig und einfallslos.

Die Buche kann wirklich deutlich mehr als langweilige Laminat und Parkettböden hervorbringen. Aus unserer Sicht sollte man das Buchenholz für die Produktion von edlen Schlossdielen nicht unterschätzen. Aus diesem Grund schauen wir uns in diesem Artikel genau an, was die Buche zu bieten hat.

Das Dielenholz der Buche

Der Stamm einer Buche in einem groß gewachsenen Buchenwald kann bis zu 18 m gerade nach oben gehen. Die Dimensionen, die ein Buchenstamm über die mehr als 100 Jahre Wachstum erreichen kann, liegt bei Stammdurchmesser ca. 100 cm. Schon deshalb kann man bei bei Buchenholz von einem Schlossdielenholz sprechen.

Schnelle Weiterverarbeitung von Buchenholz ist sehr wichtig

Ist die Buche einmal gefällt, so sollte man sich in der Weiterverarbeitung ranhalten, damit der Stamm nicht stockig wird. Das Holz der Buche lässt sich frisch am besten schneiden, da es nach dem Abtrocknen schon sehr hart ist und man sich beim Sägen quält, um gerade Schnitte hin zu bekommen. Die Trocknung sollte wenn möglich nicht zu weit heraus gezögert werden, da auch die Gefahr von Stockflecken droht. Idealerweise sollte der Einschnitt im Dezember oder Januar erfolgen, um das Holz in der Zeit an der Luft vor zu trocknen. Nach dem Trocknen auf 10% Restfeuchte werden einige Endrisse vorhanden sein, daher sägen wir die Stämme deutlich länger ein als benötigt. Dies ist auch bei der Esche nötig.

Buchenholz arbeitet stärker als andere Hölzer

Das Buchenholz als Dielenboden ist stark in Verruf geraten, da es stärker als andere Hölzer arbeitet. Für viele ist dies ein Totschlagkriterium. Doch eigentlich arbeitet es nur ein wenig mehr als ein Escheboden. Man muss eigentlich nur wissen, wie man mit der Buche umgeht, dann kann man sehr gute Ergebnisse erreichen.

Banner Dielen Holz

Buche Dielen mit Stabilisationssystem und Fußbodenheizung

Buche Dielen mit Stabilisationssystem

Buche Dielen mit Stabilisationssystem

Verwendet man beispielsweise unser bewährtes Stabilisationssystem, ist es völlig unproblematisch, Buche Dielen von bis zu 400 mm Breite und 10 m Länge zu fertigen. Auch das Verlegen einer Fußbodenheizung in Kombination mit Buche Dielen ist möglich.

Für diejenigen, die kein Stabilisationssystem verwenden möchten, empfehlen wir Buche Dielen in Breiten von 230 mm in verschraubter Verlegung zu verwenden. Alternativ zur verschraubten Verlegung kann man auch verkleben. Hier würden wir dann aber eine Estrichverlegung ohne Fußbodenheizung empfehlen.

Quellen und Schwinden von Buche Dielen

Um das Quellen und Schwinden beim Buchenholz etwas besser in den Griff zu bekommen wird vielerorts auch eine Dämpfung des Holzes vorgenommen. Das Dielenholz wird dadurch etwas dunkler, was aber mit den Jahren wieder nachlässt.

Die Optik der Schlossdielen aus Buche

Die Buche ist ein eher ruhiges Dielenholz, welches aber mit einer starken inneren Kernverfärbung in die rötliche Richtung eine wunderschöne warme Zeichnung hat. Der leicht rötliche Dielenboden erscheint sowohl homogen als auch warm und lebendig. Die Kombination von fundierten Intarsienmöbeln ist ebenso möglich, wie klare weiße und moderne Möbel.

Das Holz der Buche Dielen versteht sich zu zeigen, aber auch zurück zu nehmen. Hierbei steht die Buche der Eiche um nichts nach. Je größer die Dielenformate bei einer Buchendielung sind, umso besser kommt der Kern des Holzes zur Geltung.

Raumklima bei Buche Dielen sehr wichtig

Nun ist das Buchenholz, wie bereits erwähnt, ein eher lebendiges Holz, daher sollten sie bei Ihrer Wahl zu diesem Dielenboden unbedingt beachten, wie Ihr späteres Raumklima sein wird. Je gleichmäßiger die Temperaturen und die Luftfeuchte ist, umso weniger Fugen und Bewegung werden sie haben. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, gleichmäßige Bedingungen im Raum zu halten, so empfehle ich Ihnen bei einem Holzboden aus Buche Dielen dringend das Stabilisationssystem zu verwenden. Dies verhindert das Quellen und Schwinden des Holzes, um mehr als 50%. Ebenso wird die Neigung des Buchenholzes zu Schüsseln stark reduziert.

Optimale Stärke und Breite der Buche Dielen

Ebenso wichtig ein gutes Verhältnis aus Dielenstärke und Dielenbreite, damit die Buche ruhiger liegt. Idealerweise sollte das Verhältnis von Stärke und Breite bei 1 zu 12 liegen. Das bedeutet, dass sie beispielsweise bei Buche Dielen mit 30 mm Stärke, eine maximale Dielenbreite ohne Stabilisatoren von 360 mm erzeugen sollten.

Verlegt man die Buche Dielen in Kombination mit einer Fußbodenheizung, empfehlen wir grundsätzlich immer das Stabilisationssystem zu verwenden. Hier ist das optimale Verhältnis von Dielenstärke zur Breite 1 zu 7. Dies würde bei einer Buche Dielung von 25 mm Stärke eine Breite von 175 mm entsprechen. Verwendet man kein Stabilisationssystem ist mit einer Fugenbildung von bis zu 4 mm zu rechnen, welche vor allem im Winter entsteht. Aus diesem Grund raten wir – von der Havelland Diele – davon ab.

Fazit

Buchenholz ist mit seinem wunderschönen warmen Dielenholz durch seine Länge und Stärke der Baumstämme ideal für die Produktion von Schlossdielen geeignet. Buche Dielen sind preislich günstiger als Eichendielen.

Optisch gesehen können Dielen aus Buchenholz durch eine schlichte und homogene Erscheinung überzeugen. Trotzdem wirken gerade bei größeren Dielen die schönen Kernverfärbungen sehr stilvoll. Für Holzliebhaber ist das Buchenholz optimal für schöne Wohnräume mit warmer Ausstrahlung geeignet. Falls sie also ein rötliches warmes Dielenholz mit schlichter Anmutung und hoher Festigkeit suchen, sind Sie bei der Buche richtig. Wir beraten Sie auch gern für Ihr nächstes Bauprojekt und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Wahre Größe ist natürlich

Ihr Jan Nicklaus von der Havelland Diele