Dunkler Holzboden – das optimale Dielenholz

Dunkler Holzboden Eiche

Dunkler Holzboden aus Eichenholz © Havelland Diele GmbH

Sie suchen einen dunklen Holzboden, der Ihrem Zimmer einen gemütlich, warmen Charakter gibt? Wir zeigen Ihnen, welches Dielenholz gut geeignet ist.

Wer große Fensterflächen hat oder ein gemütliches warmes Zimmer einrichten möchte, der wird eher auf einen dunklen Holzboden zurückgreifen. Heute möchten wir uns vor allem Optionen ansehen, einen Dielenboden in dunkel bzw. dunkleren Farben zu produzieren. Hierbei werden wir auch auf Oberflächenbehandlung der Dielen eingehen, die die Holzdielen verdunkeln und somit einen warmen dunklen Holzboden ermöglichen.

Dunkler Holzboden – das optimale Nadelholz

Zuerst schauen wir uns mal an, welches Nadelholz für dunkle Holzböden infrage kommt. Beim Nadelholz kann man schon mal alle Splintholzbäume wie z. B. Tanne oder Fichte ausschließen, weil ihr Dielenholz für die Produktion von dunklen Dielen viel zu hell sind.

Leicht rötlicher Dielenboden aus Kiefernholz

Holzdielen aus Kiefernholz dunkel

Holzdielen aus Kiefernholz dunkel © Havelland Diele GmbH

Wem schon ein leicht rötliches Nadelholz genügt, um eine gemütliche Atmosphäre zu erzeugen, kann mit Kieferndielen beginnen. Natürlich eignet sich hierfür nur die einheimische Kiefer mit dunklem Rotkern. Falls einem dieser Farbton, gerade in den ersten Jahren, noch zu hell ist, kann er mittels Bernsteinbeize oder Antik Lauge weiter abgedunkeln werden.

Natürlicher rötlicher Dielenboden der Lärche

Einige Bauherren wollen jedoch den natürlichen Farbton lieber erhalten und wünschen sich optisch eher einen natürlich, rötlichen Farbton. Diesen Kunden kann ich hier das Dielenholz der Lärche empfehlen. Die Lärche ist in unserer Region das dunkelste Nadelholz, wenn man von der Eibe absieht.

Dunkler Holzboden aus Eibe

Dielen aus Eibenholz sind fast nicht herstellbar. Zum einen gibt es sehr wenig Holz der Eibe zu kaufen und zum anderen ist es sehr kurz und somit weniger für die Produktion von Massivholzdielen aus Eibenholz geeignet. Wer allerdings dunkle, kleine Parkettstäbe oder Minidielen aus Smartwoods im Blick hat, kann uns gern anschreiben. Hier findet sich sicher eine Lösung.

Dielenboden dunkel aus Lärche

Lärchendielen Dielenboden dunkel

dunkler Dielenboden aus Lärchendielen © Havelland Diele GmbH

Kommen wir aber wieder zur Lärchendiele zurück. Das Dielenholz der Lärche hat, bis auf das geringe Splintholz an der Seite, einen fast durchgängig dunkelroten Charakter. Aus diesem Grund erzeugt es einen warmen, harmonischen Holzboden. Durch die Verwendung von Antiklauge kann es noch rötlicher gestaltet werden. Ebenso gibt es durch Beizen die Möglichkeit bis in den schwarzen Farbton hineinzugehen.

Dunkler Holzfußboden aus Laubholz

Nach den Nadelhölzern kommen wir zu den dunkleren bis ganz dunklen Laubhölzern, die für einen gemütlichen Holzboden infrage kommen.

dunkle Holzdielen aus Eiche

Dunkler Dielenboden aus Eiche

Dunkler Dielenboden aus Eichenholz © Havelland Diele GmbH

Zuerst muss man hier über das Eichenholz sprechen, welches in Natur geölter Form zwar nicht dunkel ist, aber durch seinen golden Schimmer mit der Zeit eine warme Wohnatmosphäre kreiert. Zudem können Eichendielen hervorragend in verschiedenen Holzfarben gebeizt oder farblich behandelt werden. Aus europäischer Perspektive würde ich fast soweit gehen zu sagen, das die Eiche für einen dunklen Dielenboden das am besten geeignete Dielenholz ist.

Es ist problemlos möglich, durch Belege wie Bernstein, Kirsche oder Nussbaum die Eichendielen derart zu behandeln, dass er sie entsprechende Farbe zeigen. Eine weitere Option ist das Räuchern des Eichenholzes. Hierbei gibt es die Möglichkeit einer sogenannten Oberflächenräucherung oder Kernräucherung. Bei dieser Räucherung wird ein Farbton der Eiche von dunkelbraun bis fast schwarz erzeugt.

Geräucherte Eichendielen haben allerdings den Nachteil, dass einige Menschen einen leicht unangenehmen Geruch wahrnehmen. Der Geruch von geräucherter Eiche ist halt nicht jedermanns Sache. Falls Sie hier noch mehr Infos benötigen, empfehlen wir unseren Beitrag über geräucherte Eichendielen.

Banner Dielen 2

Dunkler Dielenboden aus Kirschholz

Die nächste Holzart, die wir an dieser Stelle für einen dunklen Holzboden vorschlagen möchten, ist das Kirschholz. Das europäische Kirschholz hat einen sehr dunkelroten Charakter und eine wundervolle lebendige Maserung. Es ist ideal für ein gemütliches Arbeitszimmer oder ein warmes Gästezimmer sowie Schlafzimmer.

Die einheimische Kirsche wird allerdings heute immer weniger als hochstämmige Baumart gepflanzt, sodass Kirschbaum Dielen im Normalfall nur in 1 bis 3 m Länge gefertigt werden können. Wer längere Dielen aus Kirschholz haben möchte, der hat zwei Optionen. Zum einen kann man warten bis sich ein entsprechender Kirschbaum findet, aus dem längere Dielen gefertigt werden können. Zum anderen kann man auf das im Wald gewachsene Dielenholz der Traubenkirsche zurückgreifen. Die dort verfügbaren Bäume haben einen Stamm von etwa 3 bis 5 m Länge, sodass man daraus auch größere bzw. längere Dielen erzeugen kann.

Dunkler Holzboden aus europäischem Nussbaum

Kommen wir zuguterletzt zu dem Dielenboden, welches der Inbegriff eines dunklen Holzbodens ist – der Nussbaum Boden. Bei Nussbaum unterscheidet man zwischen dem europäischem und amerikanischem Nussbaum, wobei hier die Unterschiede im Holz deutlich größer sind als bei der europäischen oder amerikanischen Kirsche.

Der europäische Nussbaum hat ein sehr lebendiges Maserungsbild, welches zwischen braun und leicht lila bis gelblich weiß reichen kann. Das Dielenholz vom amerikanischen Nussbaum ist im Vergleich dagegen eher gleichmäßig dunkelbraun. Auch die Maserung ist eher gleichmäßig gestreift und nicht ganz so blumig wie bei seinem europäischen Ebenbild.

Beim Holzboden aus europäischen Nussbaum ist es sehr schwer Dielen über 3 m Länge zu fertigen. Da dieses Dielenholz oftmals Einzelbäume sind. Somit ist der Erdstamm meistens nur 2 bis 3 m lang. Durch leichtes Beizen mittels Nussbaum Farbton, lässt sich aber der europäische Nussbaum etwas mehr ausgleichen und harmonisieren. Beim amerikanischen Nussbaum, den wir nun vorstellen, ist ein Beizen nicht notwendig.

Dunkle Holzdielen aus amerikanischen Nussbaum

Fakt ist aber, dass nicht jeder amerikanische Nussbaum auch aus Amerika kommt. In den letzten 100 Jahren hat das Anpflanzen von amerikanischen Nussbäumen stark zugenommen, so dass einiges an Dielenholz in Deutschland vorhanden ist. Das Holz des amerikanischen Nussbaums kann bis auf 7 m Länge gerade wachsen und ist so auch für Schlossdielen geeignet. Allerdings sind diese Exemplare sehr selten und somit sehr teuer. In der Regel sind Dielen bis 5 m gut zu fertigen.

Fazit

Ein Dunkler Holzboden kann sowohl aus Nadelholz als auch aus Laubholz gefertigt werden. Das Dielenholz mit den meisten Variationen ist wohl das Eichenholz, obwohl es vom Ursprung her nicht tiefbraun ist. Zahlreiche Oberflächenbehandlungen wie Beizen, Ölen u.v.m. machen fast jeden gewünschten Farbton in braunen und fast schwarzen Bereich möglich.

Für Liebhaber von Parkett oder kurzen Dielen sind ein dunkler Holzboden aus Nussbaum und die Kirsche gangbare Alternativen.

Bei den Nadelhölzern sind die Farben meist ins Rötliche verschoben, was allerdings auch einen sehr warmen Wohlfühl Charakter geben kann. Hier wären die Kiefer und Lärche entsprechend geeignete Vertreter.

Falls wir Sie nun neugierig auf dunkle Holzböden gemacht haben, dann rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Mail. Wir beraten Sie gerne bei der Wahl Ihres Dielenbodens.

Bis bald, Ihr Team der Havelland Diele.

Jan Nicklaus – HVL Diele von unterwegs