Schlossdielen aus Eiche

Schlossdielen Eiche Lutherkirche Wittenberg

Schlossdielen aus Eiche in der Lutherkirche Wittenberg

Sind Schlossdielen aus Eiche für ihren Dielenboden eine Option? Wir zeigen wie die Dielen produziert werden und wo sie sinnvoll zumn Einsatz kommen.

Kaum ein anderes Dielenholz außer der Eiche wird seit so vielen Jahrhunderten immer wieder gerne verwendet und hat sich im hochwertigem Ausbau so verankert. Das Holz der Eiche ist hart, dauerhaft und zäh. Eichenholz besitzt sogar seinen eigenen Farbnahmen nämlich Eichenfarben. Denn keines der normalen Farben wie rot, braun oder weiß würde die Farbe des Eichenholzes treffend genug beschreiben. In diesem Artikel schauen wir uns an, warum die Schlossdielen aus Eiche so beliebt sind, wie diese hochwertigen Dielen produziert werden und für welche Räumlichkeiten sie infrage kommen.

Schlossdielen aus Eiche ernten wir im Winter

Die Eiche ist ein Laubbaum, der in der Regel zwischen 200 bis 500 Jahre alt wird. Seltene Exemplare schaffen es auf weit über 1000 Jahre. Wie alle Laubbäume in Deutschland verliert die Eiche im späten Herbst ihre Blätter und begibt sich in den Winterschlaf. Dies ist die ideale Zeit die Holzernte durch zu führen, da hier der Baum am wenigsten Wasser hat und das Holz ruhiger ist. Gerade für das verwerten des Eichenholzes für hochwertige Schlossdielen oder den Möbelbau sollte man ausschließlich Winter geschlagenes Holz verwenden.

Schlossdielen aus Eiche – Produktion

Schlossdielen  Transport Werkzeug

Transport der Schlossdielen zur Werktstatt

Für die Produktion von Eichendielen benötigt man sehr trockenes Holz, um unnötige Fugen und Risse zu vermeiden. Ist der Eichenstamm einmal geschlagen, wird er nun zum Sägen abgefahren. Gerade für sehr große raumlange Dielen benötigt man schon hier sehr spezielle Kranfahrzeuge, welche die bis zu 16 m langen Stämme heben können. Ist die Eiche an der Säge angekommen, wird sie aufgetrennt und anschließend gelattet. Herbei kann man eine erste Vorssortierung der Schlossdielen vornehmen.

Schlossdielen aus Eiche – Sortierung

Stärkere Astmerkmale und Fauläste verwendet man für lebendige Sortierungen. Kurze Anschnitt-Stücke kommen in unsere Smartwood Dielen Sortierung. Die Filetstücken werden für die Select-Dielen und sehr breite Dielen genutzt. Eiche Schlossdielen aus Todholz In einigen Fällen kommt es auch vor, dass die Eiche im Wald bereits am Absterben war oder schon tot ist. Hier entsteht so genanntes Totholz. Meisten ist dieses Eichenholz dunkler als das der normalen Eiche, da es stärker Wasser gezogen hat. Je nachdem wie weit dieser Prozess schon stattgefunden hat, ist das Holz stärker durchzogen und kann auch von Insektenbefall geprägt sein. Auch dieses ausdrucksstarke Holz kann man bis zu einem bestimmten Grad noch verwenden. Durch das Einwirken des Wassers und der Wurmlöcher kann ein wunderschöner warmer Dielenboden entstehen, welcher in gemütlichen Räumen sehr gut zur Wirkung kommt.

Schlossdielen aus Eiche – trocknen einige Monate

Ist das Holz gelattet, muss es je nach Stärke an der Luft über einige Monate bis Jahre vortrocknen. Nach der Vortrocknung, welche in der Regel bis um die 25 bis 30 % Holzfeuchte entzieht, kommt das Eichenholz in die Trockenkammer. Hier ist es nun noch einmal zwischen 6 bis 9 Wochen, um die Realfeuchte für die anschließende Schlossdielen-Produktion von 10% zu bekommen. Es ist sehr wichtig das Holz schonend zu trocknen, um Risse oder Feuchtigkeitseinschlüsse zu vermeiden.

Schlossdielen aus Eiche – Sichten der Dielen

Nachdem das Eichenholz nun trocken ist, wird es in der Werkstatt erneut gesichtet. Es wird nach der Verwendbarkeit der Bretter geschaut, da auch beim schonenden Trocken Risse entstehen können. Somit kann es vorkommen, dass  aus 11 m langen Schlossdielen durch einige Risse die Dielen auf 10,50 m gekürzt oder repariert werden müssen. In der Regel erfolgt die Reparatur der Risse in den Schlossdielen vor dem anschließendem Besäumen. Nachdem der Leim abgebunden ist, kann man Dielen längstseitig besäumen.

Schlossdielen aus Eiche in fallenden Breiten, Fixbreite

Hier wird nun unterscheiden zwischen Schlossdielen in fallenden Breiten, konischen Dielen oder Schlossdielen in wuchtiger Fixbreite. Dabei ist das Besäumen von Dielen mit einer Fixbreite von ca. 380 mm oder mehr am aufwendigsten, da man hier stärker aussortieren muss.

Was für eine Schlossdiele aus Eiche passt zu mir?

Thessoni Schlossdielen Eiche

Eichendielen im Thessoni Hotel Zürich

Folgende Punkte sollte man bei der Wahl des Dielenbodens beachten, wenn man einen Fußboden aus Eiche passend für sich und das eigene Haus finden möchte.

Konische Eichendielen

Die konische Eichendiele hat ihren Charme durch ihre leicht schrägen Fugen und ihre großen Breiten an einer Seite. Sie passt hervorragend in alte Villen und zu Sanierungszwecken. Allerdings kann man sie auch in moderne Landhäuser einsetzen oder Stadtvillen, die keine rechteckigen Räume haben. Hier kann man durch die Verwendung der konischen Form von der nicht rechteckigen Form des Raumes ablenken. Auf ähnlichem Weg kann bei Häusern, die um die Ecke laufen, mit konischen Dielen wahnsinnig schöne Formen erzeugen.

Schlossdielen aus Eiche in fallenden Breiten

Schlossdielen aus Eiche in fallenden Breiten sind die Ideallösung für alle Bauformen. Eichendielen passen super in einen Altbau. Allerdings können Schlossdielen aus Eiche auch in modernen Häusern zur Geltung kommen. Durch die relativ homogene Eichenfarbe ergibt sich immer ein schlichter aber trotzdem prächtig anzusehender Boden. Nichts wirkt so einfach und trotzdem prunkvoll wie ein Schlossdielenboden aus Eiche in verschieden Breiten. Falls man den Dielenboden eher zurückhaltener gestalten möchte, kann man den Dielenboden auch weißen.

Schlossdielen aus Eiche in Fixbreite

Wem der Dielenboden in Eiche aus fallenden Breiten noch zu wild ist, kann den Holzboden noch etwas pimpen. Häufig kann man diesen Effekt sehr gut mit Dielen in Fixbreite erzielen. Bei Dielen in Fixbreite ist die entscheidende Frage, welches Maß die Schlossdielen aus Eiche haben sollen. So können wir aktuell Schlossdielen aus Eiche in Breiten von 115 mm bis hin zu 600 mm fertigen. Es empfliehlt sich die Breite der Eichendilen individuell an die Räumlichkeiten anzupassen. Beispielsweise würden wir für einen 4,40 m breiten Raum mit 5,5 m Länge Eichendielen in 440 mm Breite ansetzen, um keine kleinen Abschnitte an den Rändern zu haben.

Mit einem gut ausgearbeiteten Verlegeplan für die Schlossdielen kann man Dielen in Fixbreite auch bei nicht rechteckigen Räumen einarbeiten. Vorher muss man sich allerdings die Gegebenheiten vor Ort anschauen, welche Dielenbreiten ideal sind. Weiterhin sollte man bei Eichendielen mit Breiten über 400 mm immer über unser Stabilisierungs System nachdenken, um das Quellen und Schwinden sowie das leichte Werfen der Dielen zu minimieren.

Schlossdielen aus Eiche mit Fixbreite sind besonders bei modernen Wohnungen, Häusern und Villen schön anzusehen. Ein solcher Holzfußboden ist mehr als ein Dielenboden. Er ist Ausdruck von Anspruch, Naturverbundenheit und Stilempfinden.

Banner Schlossdielen Beratung

Schlossdielen aus Eiche – Fazit

Schlossdielen aus Eiche sind so beliebt, weil das Holz der Eiche aufgrund ihres Alters und Wuchses des Baumes so stabil ist. Hinsichtlich der Langlebigkeit und Optik spielt das Dielenholz der Eiche in der obersten Liga. Aufgrund des breiten Stammes und hohen Wuchses des Baumes, lassen sich Schlossdielen in fast allen Dimensionen und Variationen herstellen. Das Holz der Eiche ist einfach unglaublich schön und erzielt in vielen Räumen eine starke Wirkung. Mit dem neuen Stabiliationssystem kann bei den Schlossdielen aus Eiche das Quellen und Schwinden reduziert werden, was den Einbau einer Fußbodenheizung noch einfacher macht. Doch aufgrund der unglaublichen Variation der Eichendielen am Anfang nicht einfach, die richtigen Eichendielen für ihr Bauvorhaben auszuwählen. Gern beraten wir Sie persönlich zu Ihrem neuen Bauprojekt.

Ihr Jan Nicklaus von der Havelland Diele