Schlossdielen aus Tanne

Schlossdielen aus Tanne

Schlossdielen aus Tanne

Schlossdielen aus Tanne, was die Dielung aus Nadelholz für Vorteile bringt und für welche Räume Tannendielen geeignet sind, erfahren Sie hier!

Die Tanne ist schon ein besonderer Baum, der vor allem auf der Nordhalbkugel anzutreffen ist, während sie auf der Südhalbkugel nicht zu finden ist. In Deutschland ist die Tanne vorwiegend im Süden ein beliebtes Nutzholz, während sie im Norden nur selten genutzt wird.

Schlossdielen aus Tanne – Geht das?

Es gibt auf der Welt etwa 40 bis 47 Arten der Tanne. Doch nicht alle Tannenarten sind für die Holzindustrie interessant. So ist die Korea Tanne mit einer Wuchshöhe von nur 10 Metern nicht für die Holzproduktion interessant. In Europa und vor allem in Deutschland ist die Weißtanne mit einer Wuchshöhe von bis zu 50 m und einem Stammdurchmesser von bis zu 3,8 m ideal für die Produktion von Schlossdielen geeignet. Der Stamm der Tanne verjüngt sich im Regelfall erst entscheidend ab 5 bis 8 m. Aus diesem Grund kann man problemlos Schlossdielen von 200 bis 600 mm Breite in Raumlänge bis zu 15 m Länge produzieren. Für Freunde der großformatigen Schlossdielen ist die Tanne eine sehr gute Wahl.

Dielenholz der Tanne ähnlich der Fichte

Das Dielenholz der Tanne ist dem der Fichte sehr ähnlich. Die Äste sind im Vergleich zur Fichte jedoch weniger schwarz. Ebenso sind die Quell und Schwindeigenschaften von Tannenholz wesentlich besser als bei der Fichte. Tannenholz ist sehr resistent gegenüber Schädlingen und so ist die Tanne auch für der Bau einer Holzterrasse ein beliebtes Holz.

Sind Schlossdielen aus Tanne zu weich?

Tatsächlich sind Schlossdielen aus Tanne etwas weicher. Aus diesem Grund empfehlen wir die Tanne eher für den Wohnbereich. Das Dielenholz der Tanne kann durch Bürstung widerstandfähiger und robuster gemacht werden. Ebenso führt diese Ausführung zu einem schönen dreidimensionalen Dielenboden.

Tanne Schlossdielen weiß gelaugt

Die Tanne besitzt, ebenso wie die Fichte, keinen Rotkern. Somit ist sie für das weiße Laugen sehr gut geeignet. Sie wird auch häufiger als Alternative zur Douglasie verwendet, da sie ein ähnlichen wunderschönen, luftigen Dielenboden erzeugen kann. Der größte Unterschied zwischen Schlossdielen aus Douglasie und Tanne ist der rötliche Kern der Douglasie. Dieser wirkt natürlich auch von der Holzstruktur etwas anders. Trotzdem hat die Tanne mit der Douglasie viele Gemeinsamkeiten, sodass Tannendielen durchaus eine Alternative zu Douglasie Dielen sein können.

Schlossdielen aus Tanne in natur geölt

Das Dielenholz der Tanne ist beim Einschnitt fast weiß. Anschließend mit der Trocknung erscheint das Holz mit der Zeit gelblich. Diese Verfärbung nimmt mit den Jahren noch zu. Das weiße Laugen kann diesen Effekt stoppen. Falls man sich jedoch gegen das Laugen und für das Ölen der Tannendielen entscheidet, muss man sich auf eine zunehmende Verfärbung ins Gelbe einstellen. Jedoch gibt es auch Kunden, die gerade diese dunkle Verfärbung der Tanne haben möchten. In diesem Fall ist die Behandlung der Schlossdielen aus Tanne mit transparentem Öl die richtige Wahl.

Beizen der Tanne Schlossdielen

Natürlich ist es auch möglich die Schlossdielen aus Tanne zu beizen bzw. farbig zu ölen. Hierbei können bei richtiger Behandlung sehr viele tolle kräftige Farbtöne entstehen. Im Grenzfall ist hier sogar ein fast schwarzer Dielenboden möglich, der bei entsprechenden Lichtverhältnissen ein absoluter „Eyecatcher” ist.

Schlossdielen aus Tanne ideal für große Räume

Schlossdielen aus Tanne kommen in Räumen großer Dimension optimal zur Geltung. Häufig kommen Tannendielen bei einer Loft-Wohnung, einer Villa mit Sichtbeton oder in Hotels zum Einsatz. Natürlich kann man die Tanne auch in einem großen Wohnzimmer mit guter Belichtung einsetzen. Das Tannenholz hinterlässt einen wunderschönen weißen homogenen optischen Eindruck ohne aufdringlich zu sein.

Banner Dielen 2

Verbreitung von Tannenholz in Deutschland

Die Tanne ist in Deutschland nicht mehr so stark verbreitet. Die größten Bestände befinden sich vornehmlich in Süddeutschland d.h. Bayern und Baden Württemberg. Im Havelland befinden sich noch gute Bestände in Richtung der polnischen Grenze. Die Forstwirtschaft hat natürlich längst den Bedarf an neuen Tannen erkannt und so steigt der Bestand seit einigen Jahren wieder. Es ist hier sehr wichtig auf die Mischwaldkultur zu setzen, damit ein ausreichender Bestand für die Zukunft gesichert werden kann. Die Tanne ist jedoch als Baum nicht so anspruchsvoll und wird daher mit großer Wahrscheinlichkeit noch lange erhalten bleiben.

Tanne Schlossdielen und Fußbodenheizung

Natürlich ist es möglich, auch Schlossdielen aus Tanne in Kombination mit einer Fußbodenheizung zu verlegen. Hierbei kommt der Tanne zugute, dass sie im Vergleich zu Douglasie oder Fichte weniger quell- und schwindfreundig ist. Mit unserem Stabilisationssystem können die Schlossdielen bis zu einer Breite von 450 mm verlegt werden. Im Nassbereich sind hier maximal 300 mm Dielenbreite möglich. Beim Einbau einer Fußbodenheizung sollte die Dielenstärke nicht so stark sein, da die Dämmeigenschaft der Tanne hier sonst ungünstig wirken können. Jedoch sind Stärken von 15 bis 20 mm durchaus umsetzbar.

Fazit

Schlossdielen aus Tanne können problemlos in großen Dimension von bis zu 600 mm Breite und 15 m Länge produziert werden. Die Tanne ist vor allem in Süddeutschland stark verbreitet. In Brandenburg gibt es noch gute Bestände an der polnischen Grenze. Eine Tannendiele kann durch Laugen, Ölen oder Beizen behandelt werden und somit in verschiedensten Farbtönen von weiß bis fast schwarz geliefert werden. Die Farben sollten allerdings den Lichtverhältnissen des Raumes angepasst sein. Wir beraten Sie hierzu sehr gern.

Schlossdielen aus Tanne können im weißen Farbspektrum eine Alternative zu Fichte und Douglasie Dielen sein. Die Tanne kommt vor allem in großen Räumen optimal zur Geltung. Tannenholz zeigt eine größere Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit sowie Quell- und Schwinden, weshalb Tannendielen problemlos auch mit einer Fußbodenheizung verlegt werden können.

Einziger Nachteil der Tannendielen gegenüber den Hartholzdielen, wie z. B. der Eiche, ist die Härte. Dies kann man jedoch durch Bürsten etwas kompensieren. Insgesamt ist die Tanne ein hervorragendes Dielenholz zur Produktion von Schlossdielen in großer Dimension. Es verwundert daher nicht, dass sich in letzter Zeit immer mehr Kunden für Schlossdielen aus Tanne entscheiden. Rufen Sie einfach bei uns an, falls Sie sich auch für die Tanne entschieden haben. Wir beraten Sie gern für Ihr nächstes Bauprojekt.

Ihr Jan Nicklaus von der Havelland Diele