Schlossdielen Restposten für Ihren Holzfußboden?

Restposten Buche Dielen

Restposten von Schlossdielen im Lager

Sie suchen Schlossdielen Restposten für Ihren Holzfußboden? Wir zeigen Ihnen, wann die Verwendung der Massivholzdielen aus Restbeständen Sinn macht.

Sicher fragen sich viele unserer Leser, wie eine Dielenmanufaktur für Einzelfertigung und individuelle Bauprojekte etwas über Schlossdielen Restposten schreibt. Wie kann das sein? Nun klar fertigen wir in erster Linie Schlossdielen aus Eiche, Kiefer, Esche, Douglasie, Lärche und anderen einheimischen Hölzern individuell für unsere Kunden an. Jedoch entsteht bei jeder Produkt ein Schlossdielen Restposten.

Restposten ist nicht gleich Restposten

Hierbei unterscheidet man auf der einen Seite Restposten, der als fertig produzierte Ware im Handel irgendwo im Regal liegen geblieben ist. Auf der anderen Seite gibt es Schlossdielen Restposten aus übrig gebliebenen Dielen, aus welchem man durchaus einen ansehnlichen Dielenboden produzieren kann.

Wie kann es zu Schlossdielen Restposten kommen?

Im kommenden Abschnitt wollen wir detaillierter aufzeigen, wie es zu überschüssigen Schlossdielen Restposten in unserer Produktion kommen kann.

I Schlossdielen Restposten aus Selekt Sortierung

1. Ein Kunde sucht nach einer Tannendiele in Fixbreite von 300 mm und wird nun bei uns fündig. Er möchte, dass wir diese Diele für ihn zu fertigen.

2. Wir sägen für diesen Kunden speziell das gewünschte Holz aus speziell für ihn besorgten Stämmen ein. Um für ihn die gewünschte Selekt Qualität und die Fixbreite heraus zu bekommen, müssen weniger dafür geeignete Bohlen zur Seite sortiert werden. Auf diese Weise fallen ca. 60% zusätzlich aussortierte Ware an.

3. Die Dielung wird für den Kunden fertig produziert und die Schlossdiele in Weißtanne wird an ihn geliefert. Jetzt freut sich der Kunde – aber bei uns liegen ja nun noch 60% Bohlen rum, die erstmal keine Verwendung finden, bis ein zweiter Kunde kommt, der Tanne als Mix Sortierung in ABC haben will. Auch dieser kann noch ohne Problem beliefert werden.

Wir bieten von Zeit zu Zeit Schlossdielen Restposten

Jetzt liegt ein kleiner Schlossdielen Restposten der gesamten Stammware bei uns rum, der für einen größeren Auftrag nicht mehr ausreicht, aber noch gut für ein oder zwei Zimmer in Tanne ist. Um hier nun den Abverkauf zu beschleunigen, bieten wir von Zeit zu Zeit die Möglichkeit an, solch einen Schlossdielen Restposten zu erwerben.

Dabei war das Dielenholz nur ein Beispiel und es kann natürlich auch bei anderen Hölzern solch ein Prozess stattfinden. Daher ist dies unsere erste Möglichkeit an einen Restposten zu bekommen.

II Schlossdielen Restposten aus minderer Holzqualität

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, dass ein Teil des gelieferten Holzes nicht für die Produktion von Schlossdielen geeignet ist. Hier liegen zum Beispiel eine reduzierte Holzqualität bzw. Holzeigenschaften vor. In einigen Fällen kommt das Rundholz aus dem Wald, welches für unsere normalen Massivholzdielen in ABC Mix Sortierung nicht verwendet werden kann.

Massivholzdielen mit ausgefallenen Ästen und Fehlstellen

Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn das Dielenholz große oder ausgefallene Äste enthält. Ebenso können größere Risse und Fehlstellen im Holz zu finden sein.

Massivholzdielen mit Verfärbungen

Manchmal kann es bei einigen Holzarten auch zu Verfärbungen kommen, die nicht mehr rückgängig zu machen sind. Dies kann man exemplarisch bei der Kiefer häufiger beim Annehmen von Bläue im Bereich vom Splintholz beobachten.

Auch bei der Buche kann es zu großen Stockflecken kommen, die dann nicht mehr als normale Ware abverkauft werden kann. Hierbei sind nicht hellere und dunklere Bereiche bei der Eiche oder anderen Hölzern gemeint, die mit ein wenig Farbbearbeitung wieder egalisiert werden können, sondern die Bläue der Kiefer – welche nicht wieder umgekehrt werden kann.

Dielenholz mit minderer Holzqualität meist uneingeschränkt nutzbar

Natürlich lassen sich Massivholzdielen problemlos aus verfärbten Dielenholz produzieren. Ebenso ist dieses Dielenholz von seiner Haltbarkeit als Diele uneingeschränkt nutzbar und kann beispielsweise als günstiger Restposten oder angeblaute Ware von uns bezogen werden.

Verfärbtes Dielenholz lässt sich wieder neu färben

Es gibt natürlich Kunden, die ohnehin das Dielenholz nochmals verfärben möchten. Beispielsweise kann man auch eine angeblaute Kiefer grau beizen oder mit dem Farbton einer Altholzdiele oder einem warmen Bernstein Farbton versehen. Generell ist nach dem farbigen Behandeln der Dielen im Anschluss fast gar nichts mehr von der ursprünglichen Färbung zu sehen.

Banner Dielen Holz

Kiefer Schlossdielen Restposten als Ersatz für Altholzdielen

Durch das Einsetzen von Graustufen auf der Kiefer wird diese grau und kann im Anschluss mit leicht rötlichem Öl wie hundert Jahre alt wirken. Diese Methode ist bei unseren Kunden, die nicht mehr ausreichend Altholz für ihren Dielenboden finden, sehr beliebt.

Das Nachkaufen historischer Dielen ist ohnehin eine kostspielige Angelegenheit. So ist es im Bereich der antiken Dielen durchaus möglich, Quadratmeterpreise zwischen 70 bis 100 € zu bezahlen. Kiefer Schlossdielen aus Restpostenkosten dagegen kosten etwa zwischen 35 und 50 € pro Quadratmeter. Danach muss man für die anschließende farbliche Behandlung der Dielen etwa 10 bis 15 € pro Quadratmeter einplanen. Der Gesamtpreis einer Kiefer Schlossdiele aus Restposten inkl. farblicher Behandlung liegt deutlich unter historischen Altholzdielen, welche ebenso hinsichtlich der Oberfläche nochmals behandelt werden müssen.

III Schlossdielen Restposten aus beschädigtem Dielenholz

Es gibt natürlich auch Holz, das einfach zu stark astig oder beschädigt ist. Natürlich können wir das nicht für die Produktion von Schlossdielen verwenden. Jedoch möchten immer mehr Kunden auch diesen Holz für ein nachhaltiges, schadstoffreies Vollholzprodukt verwenden. So gibt es nicht wenige Heimwerker, die sich dieses Holz im kleinen Gästezimmer oder im Dachgeschoss verbauen. Hier ist die Verwendung einer solchen Holzqualität sinnvoll und kann mit entsprechender Verabeitung auch wunderbar rustikal wirken.

Fazit

Bei der Schlossdielen Produktion entstehen Restposten z. B. durch die Auswahl von Selekt Dielenholz, Verfärbungen im Dielenholz sowie überschüssige Produktion.

Aus ökonomischen und ökologischen Gründen ist es sehr wichtig diese Schlossdielen Restposten zu nutzen und sinnvoll einzusetzen. Schließlich ist auch dieses Dielenholz meist in der Haltbarkeit uneingeschränkt nutzbar. Dies kann bei der Restauration eines historischen Dielenbodens der Fall sein, wo einfach nicht genug Altholz zur Verfügung steht.

Darüber hinaus kann bei starker Veränderung der Dielenoberfläche durch Färben – auch mit vorab verfärbten Dielenholz gearbeitet werden. Der Unterschied ist objektiv in den meisten Fällen kaum zu erkennen.

Ebenso kann minderwertiges Holz, welches nicht mehr für die Schlossdielen Produktion geeignet ist, durchaus im Dachstuhl oder anderen Räumlichkeiten verbaut werden. Der Vorteil von Dielenholz aus Schlossdielen Restposten ist natürlich der Preis, denn häufig können die Restposten für einen günstigeren Preis pro Quadratmeter erworben werden.

Möchten Sie wissen, ob wir momentan Schlossdielen Restposten zur Verfügung haben in verschiedenen Holzarten? Dann melden Sie sich bei uns – wir freuen uns auf Sie!

Ihr Jan Nicklaus von der Havelland Diele