LÄRCHENDIELEN – Dielen aus Lärche im Portrait

Schlossdielen aus Lärche

Unsere Schlossdielen aus Lärche

Lärchen streben dem Licht entgegen und wachsen in die höchsten Waldschichten. Als erste Wahl für besonders große Räume, verwenden wir Dielen aus dem lang und gerade wachsende Lärchenholz. Lärche Schlossdielen, sind nicht nur wegen ihrer Größe einzigartig. Sie strahlen auch besonders homogen und warm im Farbton. Es scheint fast, als würde die Lärche das viele Licht, was sie benötigt, als Wärme in den Raum geben. Lärchendielen ermöglichen daher den perfekten Dielenboden für ein gemütliches und wohliges Raumklima.

 

Lärchenbaum

Die Lärche – Selbstsicher nach oben streben

Anpassungsfähig ist sie, die Lärche, und wächst von den hohen Alpenregionen bis in die tiefen trockenen Füße der Weinberge. Lärchen sind einzigartige Nadelbäume, denn Sie verlieren im Winter ihre Nadeln. Sie benötigen viel Licht, sodass sie sich durch ein schnelles Wachstum, bereits in Ihrer Jugend Standortvorteile erschaffen. Bei gutem Boden kann sie Höhen bis 50 m erreichen. Einmal fuß gefasst, haut die Lärche so schnell nichts um. Tief verwurzelt, kontert sie selbst den stärksten Stürmen, sodass sie auch den anderen Waldbäumen ein sicheres Gerüst bietet.

Heilung für Körper, Geist und Seele

Die ersten Triebe im Mai sind sehr beliebt um Tinkturen, Tees oder Umschläge herzustellen. Viel interessanter ist jedoch die Wirkung des Harzes. Es ist viel intensiver als das der anderen Nadelhölzer. Seine hohe desinfizierende und keimtötende Wirkung macht es zu einem guten Heilmittel gegen Husten, Blasenerkrankungen, Durchfall und auch Würmer. Als traditionelle Pechsalbe verarbeitet, ist es nicht nur antiseptisch, sondern auch durchblutungsfördernd und wundheilend. Ihre starken ätherischen Öle lagern sich sogar in die Zellwände der Atemwege ein und können krankheitserregende Bakterien abtöten.

Die Lärche ist eine Bachblüte und steht für Selbstvertrauen uns Selbstentfaltung.

Dielen – Die Lärche als Schlossdiele

Lärchenholz findet als Bau- und Möbelholz Verwendung. Es ist das schwerste und härteste Holz unter den europäischen Nadelhölzern. Neben tragenden Konstruktionen, wird es in nahezu allen Innenausbauten eingesetzt, z.B für Treppen, Geländer & Türen. Als Parkett oder Dielenboden ist es ebenfalls ein guter Einbaupartner. Seine Dauerhaftigkeit zeigt das Lärchenholz auch unter Wasser, sodass es im Schiffs- und Brückenbau verwendet wird. Lärchendielen sind, wie alle Dielen aus Nadelhölzern, preiswerter als Dielen aus Laubholz.

Lärchenstamm beim Einschnitt

Unsere Lärche im Einschnitt

Farbe

Die Lärche ist ein Kernholzbaum mit ein schmalen hellen Splint. Kern- und Splintholz sind farblich sind nach dem Trocknen stark gegensätzlich. Die Zeichnung des Lärchenholzes entsteht durch die hellen Frühholzstreifen im Kontrast zu den dunklen Spätholzstreifen. Wobei die unterschiedlich breiten Streifen den Kontrast verschärfen. Je nach Alter, Lebensbedingungen und Standort des Baumes, variieren die Breiten der Jahresringe. Im Längsschnitt ergeben die Jahresringbreiten eine sehr gut sichtbare Fladerung, was dem Lärchenholz seine typische Charakteristik verleiht. Im Längsschnitt gut sichtbar sind auch die feinen Harzkanäle.

Härte

Wie bereits erwähnt, ist Lärchenholz das härteste europäische Nadelholz. Es lässt sich leicht und problemlos zu Dielen verarbeiten. Für unsere Schlossdielen verarbeiten wir besonders alte Bäume, die noch härter als frühzeitig geschlagene, schmale Jungbäume sind. Lärchendielen von Havelland Diele sind daher nicht vergleichbar mit den niedrigpreis Angeboten anderer Dielenhändler.

Trocknung

Nadelholzer benötigen kürzere Trocknungszeiten als Laubhölzer. Neben der Möglichkeit zur Lufttrocknung gestaltet sich die 2-wöchige Kammertrocknung als wirtschaftlich günstigere Alternative. Es ist auf schonende Trocknung zu achten, da Lärchenholz zu Endrissen, Seitenrissen und Verwerfungen neigt.

Lärche Schlossdielen im Innenbereich

Maße

Lärchendielen bis 15m Länge sind durchaus machbar. Der lange gerade Stamm der Lärche ermöglicht Dielenbreiten bis 55 cm. Damit ist die Lärche neben der Douglasie der Lieferant für die längsten Schlossdielen. Einzig begrenzender Faktor ist die Länge der Trockenkammer. Bei 15 m Länge gibt es deutschlandweit nur wenige Anbieter, die entsprechende Raumgrößen anbieten.

Fußbodenheizung

Lärche Schlossdielen sind gut für Fußbodenheizung geeignet. Um einem guten Verhältnis zwischen großen Dielengrößen und Wärmewiderstand gerecht zu werden empfehlen wir eine Dielenstärke von ca. 25 mm.

Oberfläche

Lärchendielen können, wie auch alle anderen Hölzer gebürstet werden, sodass ihre Holzmaserung noch stärker hervor tritt. Die Jahresringe bewirken, im Gegensatz zu den Laubhölzern eine besonders intensive Bürststruktur. Die Oberfläche nimmt auch Beize und Seife gut an.

Schlossdielen Lärche - Havelland Diele

Lärche Schlossdielen

Lärchendielen im Außenbereich

Wegen ihrer Witterungsbeständigkeit, sind Dielen aus Lärche für den Terrassenbereich sehr gut geeignet. Es ist jedoch zu beachten, dass Lärchendielen im Außenbereich wesentlich schmaler, als Dielen im Innenbereich gefertigt werden.

Unser Lärchendielen

Anbau Chamäleon – Möhring Architekten