Terrassenboden aus Massivholzdielen

Terrassenboden aus Lärche

Terrassenboden aus Lärche © Havelland Diele GmbH

Sie wünschen sich einen Terrassenboden aus Massivholz für ihr Traumhaus? Wir zeigen, worauf Sie bei der Auswahl von Terrassenholz achten müssen.

Wer einen schönen Terrassenboden sucht, hat zahlreiche Materialien zur Auswahl. Hier wären Terrassen aus Naturstein, WPC, Pflaster, Fliesen und viele mehr zu nennen. Jedoch ist es meist die Wärme, die Natürlichkeit, die schöne Optik und so weiter, die Menschen meist dazu bringen, sich für einen Terrassenboden aus Massivholzdielen zu entscheiden. In diesem Artikel werden wir Ihnen zeigen, welche Hölzer für Terrassendielen am besten geeignet sind. Wir werden demonstrieren, welche Schutzmaßnahmen an dem Dielenholz vorgenommen werden müssen, um den Terrassenboden der Holzterrasse möglichst lang zu erhalten. Schließlich werden wir Ihnen verraten, welche Vor- und Nachteile ein Terrassenboden aus Massivholzdielen hat und worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Welches Dielenholz ist für einen Terrassenboden geeignet?

Lärche Terrassenboden

Lärche Terrassenboden außen und Lärche Schlossdielen Innen © Havelland Diele GmbH

Natürlich muss man schauen, welches Dielenholz überhaupt für den Terrassenbau geeignet ist. Hier gibt es verschiedene Kriterien, auf die man achten muss. Als erstes wichtigstes Kriterium ist die Resistenzklasse des Dielenholzes zu nennen. Hierbei schneiden Tropenhölzer wie Ipè oder Bankirai in der Regel besser als heimische Hölzer ab. Jedoch wissen wir schon längst, dass es nicht so schlau ist, den Regenwald abholzen. Schließlich ist der Regenwald die grüne Lunge des Planeten und für den Erhalt der Tierarten sowie des Weltklimas von enormer Bedeutung. Aus diesem Grund muss man meiner Ansicht nach die heimischen Hölzern wählen, die aus unserer kontrollierten Forstwirtschaft kommen, welche sehr gute Eigenschaften besitzen.

Robinie ist derzeit das beste heimische Dielenholz für Terrassendielen

Die Robinie ist mit einer Resistenzklasse von 1 bis 2 nur etwas schwächer als die Ipè in ihrer Haltbarkeit. Sie ist sehr resistent gegenüber Schädlingen und Wasser und somit derzeit das beste heimische Dielenholz für einen Terrassenboden.

Eiche ist auch ein sehr gutes Terrassenholz

Die Eiche kann mit einer Resistenzklasse von etwa 2 auch noch sehr gut für Terrassendielen eingesetzt werden. Der Vorteil der Eiche ist auch, dass man sie besonders gut behandeln und schützen kann. Aus diesem Grund können wir hier durch Technik und Holzschutz eine Menge tun.

Lärche und Douglasie Terrassendielen sind preiswerte Alternativen

Ja, Lärchen- und Douglasienholz hat nicht die beste Resistenzklasse und verspricht auch nicht die längste Lebensdauer. Jedoch ist der Preis für das Dielenholz auch geringer und die Erfahrung zeigt, dass Sie auch mit Lärchen- und Douglasie Terrassendielen bei entsprechenden Holzschutzmaßnahmen sehr viele Jahrzehnte Ihre Freude haben können.

Dielenholz der Holzterrasse schützen

Lange Douglasie Terrassendielen

Lange Douglasie Terrassendielen © Havelland Diele GmbH

Nun haben wir viel darüber geschrieben, welche Hölzer für den Bau einer Holzterrasse geeignet sind. Viel wichtiger ist aus unserer Sicht jedoch das Thema Holzschutz. Immer wieder gibt es Kunden, die auf Regenwaldholz wie Bankirai setzen wollen. Das Tropenholz sei einfach besser und widerstandsfähiger.

Ist Tropenholz wirklich besser für Terrassendielen geeignet

Auf den ersten Blick mag das stimmen, aber auf den zweiten Blick ist es nicht korrekt. Ja, ohne Behandlung der Oberfläche wäre das Tropenholz besser. Doch wir leben in Deutschland und hierzulande wissen wir genau, was wir tun müssen, um das Dielenholz vor Nässe und Schädlingen zu schützen.

Baue eine Holzterrasse immer mindestens 20 cm erhöht

Es ist logisch, dass eine dicht über dem Erdreich gebaute Terrasse viel schneller am Zahn der Zeit zernagt wird als eine Montage, die mindestens 20 cm über dem Erdboden ist. Schließlich gelangen so weniger Schädlinge und Feuchtigkeit an das Dielenholz.

Leichte Neigung der Terrasse für Wasserablauf

Natürlich ist es clever, die Terrasse mit einer leichten Neigung zu versehen, sodass Wasser schnell ablaufen kann und sich nicht sammelt.

Kiesschicht unter der Massivholzterrasse

Eine weitere Schutzmaßnahme ist es, eine Kiesschicht oder grobe Steinschotterschicht unterhalb des Terrassenbodens anzubringen, damit kein Wasser unter der Terrasse stehen bleibt.

Revisionsklappen

Eine weitere Maßnahme ist der Einbau einer Revisionsklappe, um darunter gefallenes Laub wieder wegnehmen zu können. Zu guter letzt kann man noch eine Unkrautsperre unter den Kies legen, damit keine Pflanzen unter der Holzterrasse wachsen können.

Unkrautsperre

Zu guter letzt ist eine Unkrautsperre unter dem Kies empfehlenswert, damit keine Pflanzen unterhalb der Terrasse wachsen können. Diese grundlegenden Dinge sind schonmal eine gute Voraussetzung, um möglichst lange viel Freude an der Holzterrasse zu haben.

Oberfläche der Terrassendielen schützen

Natürlich ist es absolut naheliegend, auch die Oberfläche der Terrassendielen möglichst gut vor Feuchtigkeit und Schädlingen zu schützen. So macht man den Terrassenboden einfach haltbarer und langlebiger.

Immer glatt gehobelte Oberfläche

Die Oberfläche der Terrassendielen sollte immer glatt gehobelt sein. Dies hat den leichten Nachteil, dass es bei Nässe etwas rutschiger ist. Vorteilhaft ist dagegen, dass auf der Oberfläche keine Vermoosung stattfinden kann und Wasser nicht auf der Oberfläche stehen bleibt.

Verdeckte Verschraubung der Terrassendielen

Weiterhin empfiehlt es sich, die Terrassendielen komplett verdeckt zu verschrauben. Hierbei wird die Dielung mit Bohrungen von 15 mm versehen, durch die dann die Schraube kommt und im Anschluss an das Bohrloch mittels eines Querholzplätchens abgedeckt wird. Dies hat den Vorteil, dass Wasser keine Angriffsfläche hat. Besteht der Wunsch ein schönes Designelement einzubringen, kann man die Terrassendielen auch in fallenden Breiten oder konisch fertigen lassen.

Terrassenboden ölen und haltbar machen

Trägt man das richtige Öl oder entsprechenden Wachs auf, so kann man den Terrassenboden noch länger haltbar machen. Hierbei ist es sinnvoll, vor dem Einbau der Terrassendielen, auch die Unterseite mit Öl zu imprägnieren. Schließlich kommt man an diese Stellen später nicht mehr heran und kann sie somit nicht schützen.

Banner Dielen Holz

Holzterrasse regelmäßig reinigen und pflegen

Zu guter Letzt ist es ratsam, einmal im Jahr die Holzterrasse gründlich zu säubern und von oben neu mit Öl zu imprägnieren. All das führt dazu, dass auch eine Terrasse aus Kiefer Dielen in 35 mm Stärke mit Stabilisatoren und der richtigen Pflege um die 80 Jahre alt wird.

Die optimale Stärke von Terrassendielen

Viele Terrassendielen verformen sich im Laufe der Jahre und zerreißen mit Mikrorissen, welche natürlich eine Angriffsfläche für verschiedene Wasserpilze und Insekten darstellen. Aus diesem Grund sind zwei Dinge sehr wichtig:

Die Stärke vom Dielenholz ist wichtiger als seine Resistenzklasse

Im Außenbereich sollte man auf stärkeres Dielenholz zurückgreifen, da es hier in der Regel eine stärkere Abnutzung durch Wetter und andere Einflüsse gibt. Die Stärke der Dielen ist unserer Meinung nach bei Terrassendielen noch wichtiger als im Innenbereich. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Terrassendielen ab 30 mm Stärke zu verlegen. Optimal ist aus unserer Sicht eine Terrassendiele mit 35 mm Stärke. Diese liegt einfach besser und reagiert somit weniger stark auf Wetterumschwünge und Verformungen. Hinsichtlich des Formates haben wir mit 35 mm starken und 150 bis 300 mm starken Terrassendielen gute Erfahrungen gemacht.

Neues Stabilisationssystem gegen Quellen und Schwinden

Bei normalen Terrassendielen besteht immer noch das Risiko, dass das Hirnholz reißen kann. Dieses Holz quillt und schwindet besonders stark. Dieses Risiko lässt sich stark reduzieren, wenn man das patentierte Stabilisationssystem verwendet, bei dem Glasfaserstäbe unterhalb der Dielung eingebracht werden. Dank dieses Systems können sich die Terrassendielen nicht mehr so stark verformen. Weiterhin wird die Neigung der Dielung zum Quellen und Schwinden reduziert, was die Rissbildung auf ein Minimum senkt. Besonders empfehlenswert ist das Stabilisationssystem bei sehr breiten Terrassendielen im Außenbereich. Dort kommen die Vorteile am besten zur Geltung.

Terrassenböden aus dem Havelland

Viele Kunden fragen sich, was an unseren Terrassendielen nun so besonders ist. Nun neben hochwertigem Dielenholz und dem passenden Holzschutz, bieten wir Formate an, die ihren Terrassenboden zum „Eyecatcher” machen können.

Terrassendielen in 300 mm Breite

Hierbei wären beispielsweise die breiten Terrassendielen ab 300 mm zu nennen, welche bei unseren Kunden immer beliebter werden. Ebenso sind unsere Terrassendielen durch die Stabilisierung haltbarer als herkömmliche Dielen für Holzterrassen.

Anpassung der Optik von Innen und Außenbereich

Eine besondere Spezialität von uns ist die Anpassung der Terrassendielen an den Dielenboden im Innenbereich. So entsteht eine optische Verbindung zwischen Innen- und Außenraum, welche schön anzusehen ist.

Regionales Dielenholz

Natürlich wäre es wirtschaftlich klüger, auf das beliebte Tropenholz zu setzen. Doch wer uns kennt, weiß, dass für uns Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine große Rolle spielen. Aus diesem Grund verwenden wir ausschließlich regionales Dielenholz aus dem Havelland für die Produktion unserer Terrassendielen.

Fazit

Ein Terrassenboden aus Massivholz kann viele Jahrzehnte halten und sieht schön aus, wenn man ihn richtig behandelt. Tropenholz Terrassendielen sind nicht mehr notwendig, da durch entsprechenden Holzschutz auch heimische Holzdielen aus Robinie, Eiche, Douglasie, Lärche und Kiefer eingebaut werden können. Dank des neuen Stabilisationssystems können wir sogar Terrassendielen in 300 mm herstellen, die schon sehr ansprechend sind und von anderen Firmen in Deutschland kaum produziert werden können. Falls Sie sich auch für einen Terrassenboden aus heimischen Massivholz interessieren, beraten wir Sie gern. Melden Sie sich einfach bei uns.


Ihr Jan Nicklaus von der Havelland Diele

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.  Individuell anpassen.
Alle Akzeptieren Nur Essenzielle