Weiße Dielen aus Eiche

Weiße Holzboden aus Eiche

heller Holzboden aus Eiche im Rohholz-Look © Havelland Diele GmbH

Du suchst nach weiße Dielen aus Eiche für einen zeitlos, luftigen Dielenboden? Wir zeigen, wie du einen weißen Holzboden aus Eiche realisieren kannst.

Der klassische Dielenboden aus Eiche ist zeitlos und schön. Der leicht warme goldgelbe anfangs grün-gelbliche Farbton lässt die Herzen vieler Liebhaber von Massivholzdielen höher schlagen. Doch nicht wenige Bauherren bevorzugen helle Eichendielen oder sogar weiße Dielen aus Eiche. In diesem Artikel möchten wir verschiedene Optionen aufzeigen, einen weißen Holzboden aus Eiche zu produzieren. Hierbei möchten wir auch die verschiedenen Möglichkeiten im Farbspektrum zwischen hell, weiß und sehr hellem weiß näher beleuchten.

Weiße Dielen aus dem Rohholz der Eiche

Zunächst wollen wir uns eine neue Eiche anschauen, welche nach dem Hobeln oder Schleifen einen eher sehr hellen Eichenton hat, den die Bauherren gern als so genannten Rohholz-Effekt bezeichnen. Aus unserer Sicht kommt das beste Rohholzöl von der Firma Woca, weil es optisch überzeugt und weitgehend auf Pigmente verzichtet.

Rohholzöl auf die Dielen auftragen

Dieses Rohholzöl wird im Zweikomponenten-Verfahren auf den Dielenboden aus Eiche aufgetragen. Hierbei wird bei der ersten Schicht ein Grundieröl aufgetragen, welches die Vergilbung des Eichenholzes aufhält. Mit der zweiten Schicht kommt mit der Schuttschicht das eigentliche Öl oben drauf. Nach mehreren Tagen empfiehlt es sich dann, das darauf abgestimmte Pflegeöl aufzutragen.

Diese Rohholzöl ist momentan das beste auf dem Markt, auch wenn das Behandeln damit etwas aufwendig ist. Auch andere Hersteller wie Natural Naturfarben oder Bona stellen ähnliche Rohholzöle her, die dann im Einkomponentenverfahren aufgetragen werden. Hier wird allerdings mehr auf helle Pigmente als auf Reaktion mit dem Dielenholz gesetzt.

Weißer Dielenboden aus Eiche durch Laugen

weiße Dielen aus Eiche

helle bis weiße Dielen aus Eiche © Havelland Diele GmbH

Falls man den Dielenboden nicht so belassen möchte wie er im Rohzustand ist, sondern einen festen weißen Schimmer erzeugen möchte, der kann die Eichendielen laugen. Unserer Erfahrung nach gibt es hier geeignete Holzlaugen von Bona oder Woca in weiß, die zur Grundbehandlung der Eichendielen geeignet ist.

Lauge wird mit speziellen Schwamm aufgetragen

Die Lauge wird mit einem speziellen Schwamm oder einer Rolle auf das Dielenholz aufgetragen. Nach dem Laugen wird die Fläche noch einmal aufpoliert, um die Überschüsse und Unregelmäßigkeiten wegzunehmen. Anschließend kann noch ein transparentes Öl aufgebracht werden, was den Dielenboden noch edler wirken lässt und vor äußeren Widerständen schützt.

Weißer Holzboden aus Eiche durch Ölen

Die dritte Möglichkeit, einen weißen Holzboden aus Eiche zu erzeugen, ist das Dielenölen mit weißem Öl. Ebenso kann auch eine Kombination aus weißem Laugen und Ölen durchgeführt werden. Bei der zweiten Variante kommt die Holzlauge weiß als Grundbehandlung auf den Dielenboden.

Den perfekten Weißgrad der Dielen selbst bestimmen

Nach der Grundbehandlung und dem Polieren, trägt man das weiße Öl auf die Eichendielen auf. Je nachdem welchen Weiß-Grad man erzeugen möchte, wird der beschriebene Vorgang wiederholt. Hierbei kann man auch verschiedene Öle mit verschiedenen Anteilen von weißen Pigmenten einsetzen, um den gewünscht Weiß-Farbton zu kreieren.

Weiße Dielen in Kalk-Optik

helle Eichendielen im Fischgrät

Helle Eichendielen im Fischgrät Verlegemuster © Havelland Diele GmbH

Einige Herstellen bieten hier sogar die Möglichkeit durch Zugabe von weißen Pigmenten im weißen Öl, den Weißgrad selber zu bestimmen. Möchte ich nur einen weißen Schleier oder aber auch den Effekt einer weiß gekalkten Dielen bewirken, sollte ich die Grundbehandlung mit der Lauge nicht vornehmen.

Durch eine Verwendung eines weißen Öles mit wenigen Pigmenten, kann ich das Öl auftragen und sofort auspolieren. Hierbei bleiben nur wenige Weißanteile auf dem Dielenholz liegen, was zu einer gekalkten Optik führt. Bei gebürsteter Dielung bleiben mehr weiß Pigmente haften als bei einer geschliffenen Oberfläche. Hier sollte im Vorfeld eine Probe gemacht werden und gegebenenfalls das weiße Öl verdünnt werden.

Weißer Holzboden aus alten Dielen

Ein wesentlicher Unterschied zu neuer und frischer Eiche ist, dass ein alter Dielenboden aus Eiche bereits starke Patina haben kann. Diese Patina kann manchmal auch nach dem Abschleifen nicht perfekt entfernt werden. Diese führt dazu, dass eine normale Behandlung vom alten Dielenholz mit Öl bzw. Rohholzöl zwar grundsätzlich möglich ist, jedoch in der Regel zu einem leicht gelblichen Effekt führen wird.

Mit altem Dielenholz ist kein Rohholz-Effekt möglich

Nach unserer Erfahrung ist es nicht möglich, mit altem Eichenholz einen richtigen Rohholz Effekt zu erhalten, wie es mit frischen Dielenholz gelingt. Es empfielt sich generell bei einem alten Dielenboden die Grundbehandlungen in weißer Lauge schon im Vorfeld vorzunehmen, damit man erstmal einen hellen Grundton aufbaut. Zudem werden durch das Laugen die zusätzlichen Verfärbungen im Dielenholz abgebaut. Im Anschluss kann man mit transparentem Öl oder weißem Öl die Endbehandlung durchführen.

Schützen der weißen Dielen

Es empfiehlt sich immer die letzte Schutzschicht mit transparentem Öl zu wählen, da sich weiße Pigmente ablaufen können. Dieses transparente Dielenöl schützt die weiße Schicht vor dem Ablaufen.

Auftragen von Pflegeölen bei weißen Dielen zu empfehlen

Beim Rohholz-Effekt von Woca gibt es, wie bereits erwähnt, ein abgestimmtes Pflegeöl, welches dem Dielenboden hilft, in seiner Farbe zu bleiben. Generell sollte ein weißer Holzboden aus Massivholzdielen einmal pro Jahr mit einem Pflegeöl behandelt werden. Dies fettet den Dielenboden nach und deckt kleinere Schadstellen ab.

Weiße Dielen wirken sehr luftig

Ein Holzboden aus weißen Dielen wirkt sehr luftig und leicht und sorgt für ein helles geräumiges Wohnklima. Er nimmt Farb- und Strukturunterschiede weg und wirkt so homogener als ein natur geölter Dielenboden. Auch Astmerkmale sind nicht mehr so auffällig, wie bei einem naturbelassenen Dielenboden.

Einigen Liebhabern des natürlichen Dielenbodens aus Schlossdielen kann ein weißer Holzboden etwas zu kalt wirken. Falls Sie sich dennoch für einen luftigen weißen Dielenboden aus Eiche interessieren und sich diesen in Raumlänge von bis zu 15 m vorstellen, schreiben Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihr Projekt.

Ihr Jan Nicklaus von der Havelland Diele GmbH