Robinie Dielen oder Akazie Dielen?

Robinie Baum

Robinie Baum | © kelifamily – stock.adobe.com

Robinie Dielen oder Akazie Dielen? Was ist der Unterschied? Wir zeigen Ihnen, warum das Robinienholz für die Umwelt die bessere Wahl ist.

Viele Kunden fragen uns häufiger nach Robinie oder Akazie Dielen. Das ist schon irgendwie witzig, weil im Havelland gar keine Akazie Dielen wachsen und sich die Robinie von der Akazie deutlich unterschieden. Oft wird zur Robinie auch falsche Akazie gesagt. Vermutlich ist es so zu dem Irrtum gekommen, dass viele Menschen Akazie sagen – dabei aber die Robinie meinen.

Akazien wachsen nur im tropischen und subtropischen Raum

Akazien wachsen überwiegend im tropischen und subtropischen Raum und können daher nicht zur Produktion von heimischem Massivholzdielen verwendet werden. Wenn man die Akazie zur Produktion von Dielen nutzt, muss man neben hohen Transportkosten auch damit leben, zum Teil für die Abholzung des Regenwaldes verantwortlich zu sein. Dies ist nicht unser Weg, da uns die Umwelt sehr am Herzen liegt.

Wir setzen auf regionales Dielenholz

Wer unseren Blog öfter liest, weiß, dass wir sehr darauf achten, regionales Dielenholz aus dem Havelland zu verwenden. Wir möchten den Regenwald bestmöglich schützen und aus ökonomischen und ökologischen Gründen dafür werben, Dielenholz aus heimischen Wäldern zu verwenden.

Aus diesem Grund möchten wir uns heute mit dem Dielenholz der Robinie auseinandersetzen. Es wird in diesem Artikel also vorwiegend darum gehen, wie man heimische Robinie Dielen und Schlossdielen aus dem Havelland produzieren kann.

Die Robinie als Baum

Die Robinie kann im Wald um die 30 bis 40 m Höhe erreichen. Der Erdstamm, welcher einigermaßen gerade ist, erreicht jedoch selten Längen von über 6 Meter. Dadurch ist die Robinie für die Produktion von Schlossdielen nicht so gut geeignet wie andere Bäume aus dem Havelland.

In der Stammdicke ist die Robinie schon ordentlich und erreicht im Schnitt 50 bis 70 cm. Der Stamm der Robinie wächst leider nicht so gerade nach oben wie bei Eichen oder Buchen. Oftmals bildet die Robinie auch Zwiesel aus, was soviel bedeutet wie das Anlegen mehrerer Hauptstämme. Dies reduziert leider noch mehr den Durchmesser und die Verwendung des Holzes für breite und lange Dielen aus Robinienholz.

Robinienholz – das harte Dielenholz

Hart, härter, Robinie so könnte man dieses heimische Dielenholz bezeichnen. In Deutschland gibt es kein Holz, welches härter ist als das Robinienholz.

Darüber hinaus ist die Robinie gegenüber Wind und Wetter sehr beständig. Somit ist die Robinie für die Herstellung von Terrassendielen bestens geeignet. Der hohe Gerbsäureanteil im Holz der Robinie macht sie noch resistenter gegen Pilze und Insektenfraß. Somit wird das Holz der Robinie auch sehr gern zum Bau von Kinderspielsplätzen oder Weidezäunen verwendet. Beim Steg oder Terrassenbau ist Robinie wohl mit Abstand das beliebteste Dielenholz Deutschlands.

Robinie Dielen aus dem Havelland

Wir von der Havelland Diele arbeiten holzschonend, daher fertigen wir in der Regel Dielen aus Robinie in 3 bis 4 m Länge.

Robinie Dielen im Außenbereich

Der Stamm der Robinie ist nicht so stark, daher produzieren wir im Außenbereich meist Robinie Dielen zwischen 120 bis 220 mm Breite und 2 bis 4 m Länge. Auf Wunsch fertigen wir auch Terrassendielen, welche optisch perfekt an den Dielenboden im Innenbereich angepasst sind.

Robinie Dielen im Innenbereich mit Fußbodenheizung?

Für den hochwertigen Innenbereich können wir Dielenbreiten zwischen 115 mm bis 300 mm anbieten. Auch eine konische Diele aus Robinienholz ist möglich, wobei hier die Räume nicht allzu groß (lang) sein dürfen. Das Robinienholz ist von Natur aus sehr fest und stark. Aus diesem Grund verlegen wir Robinie Dielen häufig in Bereichen, die hohen Strapazen ausgesetzt sind. Hier wäre zum Beispiel Eingangsbereiche von Hotels oder Wohnungen zu nennen, die stärkerer Witterung, thermischen Veränderungen und Abnutzung ausgesetzt sind. Hierbei steht auch der Verwendung von Robinie Dielen auf einer Fußbodenheizung nichts im Weg.

Banner Dielen 2

Holztrocknung für Qualität der Robinie Dielen entscheidend

Leider bildet Robinieholz beim Trocknen sehr starke Risse und so muss nach der vollständigen Holztrocknung immer überprüft werden, welche Dimensionen für die Produktion von Dielen aus Robinie übrig bleiben.

Die Optimale Breite und Länge von Robinie Dielen

Unsere Robinie Dielen im Smartwoods Format können wir in einer Breite von 115 mm sehr gut Einsetzen. Hier können Robinie Dielen in 2300 mm Länge problemlos erzeugt werden.

Damit man Dielen aus Robinieholz in Breiten von 200 bis 300 mm herstellen kann, muss man ehrlicherweise schon sehr viel aussortieren und reparieren. So müssen in diesen Breiten auch zum Teil Endrisse in die fertige Diele übernommen werden, um großformatige Dielen aus Robinienholz herzustellen.

In der Regel können wir Robinie Dielen in 2,5 bis maximal 5 m Länge produzieren. Darüber hinaus ist es nur sehr schwierig, gute Stämme der Robinie zu bekommen.

Die Optik von Dielen aus Robinieholz

Die Maserung der Robinie Dielen ist von einer schönen Zeichnung. Nach dem Einsägen ist das Holz eher grünlich, was sich jedoch mit der Zeit ins gelblich braune umschlägt. Die Strukturunterschiede im Dielenholz sehen sehr schön aus. Ebenso ist die Variation der bräunlichen Farbe im Dielenholz optisch sehr ansprechend.

Die idealen Anwendungsgebiete von Robinie Dielen

Im Außenbereich sind Dielen aus Robinienholz aufgrund ihrer Robustheit gegenüber Witterung und Schädlingen sowie der Härte ganz klar für den Terrassenbau prädestiniert.

Im Innenbereich bieten sich Robinie Dielen vor allem in Übergangsbereichen an, die starken klimatischen Veränderungen bzw. der Luftfeuchtigkeit sowie hoher Abnutzung ausgesetzt sind. Somit ist ein Dielenboden aus Robinie im Restaurantbereich oder in einer Hotellobby als „Eyecatcher” eine hervorragende Wahl.

Natürlich fühlt sich Robinienholz aufgrund seiner thermischen Beständigkeit auch in Spa und Sauna Bereichen durchaus zu Hause. Für LiebhaberInnen des Gesellschaftstanzes sind Robinie Dielen auch für Tanzsäle z. B. in Tanzschulen, Showbühne u.a. eine gute Option.

Generell ist das Robinienholz ein Holz, das immer dann eingesetzt werden sollte, wenn es um Zähigkeit und Härte geht. Sollten Sie also einen schönen und leicht braunen harten Dielenboden suchen, dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern zu diesem Thema.

Ihr Jan Nicklaus von der Havelland Diele