Breite Fichte Massivholzdielen

Fichte Dielen | © familie-eisenlohr.de – https://stock.adobe.com

Sie wünschen sich breite Fichte Massivholzdielen oder Schlossdielen für Ihren Holzboden? Wir zeigen Ihnen, worauf es bei breiten Fichtendielen ankommt.

Die Fichte kommt ursprünglich aus Nordamerika und ist mittlerweile auch in Brandenburg heimisch. Kaum ein anderes Nadelholz bringt so viele tolle Eigenschaften mit wie die Fichte und so ist es kein Wunder, dass sich immer mehr Kunden für breite Fichte Massivholzdielen ab 300 mm in Raumlänge interessieren. Im heutigen Artikel möchten wir uns die Vor- und Nachteile von breiten Fichte Schlossdielen ansehen und aufzeigen, in welchen Räumlichkeiten Fichtendielen besonders gut zur Geltung kommen.

Breite Fichte Massivholzdielen

Fichte Dielen

© Aleš Nowák | stock.adobe.com

Der Fichtenbaum kann eine Wuchshöhe von bis zu 50 m und einen Stammdurchmesser von bis zu 80 cm erreichen. Er wächst zudem sehr gerade und ist somit ideal für die Produktion von breiten Fichtendielen in Raumlänge geeignet.

Fichtendielen in 500 mm Dielenbreite möglich

Aktuell können wir bis zu 500 mm breite und etwa 9 m lange Fichte Massivholzdielen produzieren. Die meisten Kunden bevorzugen jedoch eher Fichte Schlossdielen im Bereich von 200 bis 400 mm Breite.

Massivholzdielen aus Fichte haben ihren Preis

Es sei vorweg gesagt, dass Fichte Massivholzdielen im Vergleich zu anderen Dielenholz relativ preiswert ist. Jedoch muss man schon mit mindestens 30 bis 60 Euro pro m² rechnen, da die Fichte nunmal ein hochwertiger Baum ist, aus dem sich tolle Dielen produzieren lassen. Hierbei muss ein geeigneter Fichtenbaum schon mindestens 60 Jahre alt sein, damit er für die Produktion von Fichte Massivholzdielen infrage kommt.

Holztrocknung von Fichtendielen ist wichtig

Die Holztrocknung ist bei der Fichte sehr wichtig und erhöht den Quadratmeterpreis ebenso noch einmal. Bei vermeintlich günstigen Fichte Dielen in der Massenproduktion mit Preisen unter 30 Euro pro Quadratmeter liegt der Holztrocknungsgrad meist nur bei 15 bis 16%. Aus diesem Grund wird der Holzboden in der ersten Heizperiode stark schrumpfen und im schlimmsten Fall Fugen zwischen 7 bis 10 mm bilden.

Holztrocknung der Fichte Massivholzdielen auf ca. 8%

Damit das nicht passiert, empfehlen wir Fichte Massivholzdielen mit einem Holztrocknungsgrad von 8% zu verwenden. Durch die Holztrocknung steigt die Qualität und Langlebigkeit vor allem bei breiten Fichte Massivholzdielen enorm.

Fußbodenheizung und Fichte Dielen

Ja, natürlich ist es möglich, Fichte Massivholzdielen auf einer Fußbodenheizung zu verlegen. Wir empfehlen hier jedoch, bei sehr breiten und langen Fichtendielen das Stabilisationssystem zu verwenden. Hier werden Glasfaserstäbe unterhalb der Dielen alle 15 cm eingebracht. Durch diese Stabilisierung lässt sich die Neigung der Dielung, zu quellen und schwinden, deutlich reduzieren.

Banner Dielen Holz

Sind breite Fichte Massivholzdielen zu weich?

Es stimmt schon, dass Fichte Dielen nicht mit dem Härtegrad von Robinie oder Eichendielen mithalten können. Wie stark der Einfluss des Härtegrades eine Rolle spielt, hängt von der Nutzung der Dielung ab.

Fichte Massivholzdielen ideal für Wohnraumnutzung

In Wohnräumen können breite Fichte Massivholzdielen problemlos eingesetzt werden. Normales Schuhwerk schafft es nicht, einen Schaden in einen Dielenboden aus Fichte zu schlagen. Ebenso kann mal ein Gegenstand herunterfallen, auch dies machen die Fichtendielen ganz gut mit.

Fichtendielen nicht für Außenbereich geeignet

Für Terrassendielen oder Dielen im Eingangsbereich einer Hotellobby mit viel Personenverkehr ist das Fichtenholz nicht geeignet. Hier sollte man eher auf die bewährten widerstandsfähigen Hölzer wie Robinie und Eiche setzen.

Holzdielen aus Fichte in der gewerblichen Nutzung

Sehr häufig werden Holzdielen aus Fichte auch in der gewerblichen Nutzung eingesetzt. So bekommen wir häufiger Anfragen von Museen und Schlössern sowie von Notaren und Rechtsanwälten, die die Fichte für ihre gewerbliche Nutzung einsetzen möchten. Hier ist die Belastung für das Dielenholz meist nicht so groß, daher ist der Einsatz von breiten Fichtendielen problemlos möglich.

Bürsten kann Härtegrad der Fichte ausgleichen

Möchte man die Widerstandsfähigkeit des Fichte Dielenbodens erhöhen, empfiehlt sich das maschinelle Bürsten der Oberfläche der Dielen. Beim Bürsten werden vor allem die weichen Anteile der Jahresringe im Holz entfernt. Dies bringt mehr Stabilität und ein unglaublich schönes Laufgefühl.

Fazit

Aufgrund ihres hohen Vorkommens in Deutschland sind sie im Vergleich zu anderen Dielenhölzern relativ preiswert zu haben. Breite Fichtedielen mit bis zu 500 mm Breite und bis zu 9 m Raumlänge sind eine tolle Sache und kommen vor allem in der privaten Wohnraumnutzung sowie in Gewerberäumen mit geringer Kundschaft sehr gern zum Einsatz. Für den Außenbereich oder bei hohem Publikumsverkehr sind Fichtendielen aufgrund ihres Härtegrades nicht die erste Wahl.

Bürsten erhöht die Lebensdauer der Fichtendielen

Hier sind in der Regel Hartholzdielen wie Eiche, Esche und Robinie geeigneter. Durch Bürsten und Laugen und Ölen lässt sich die Oberfläche der Fichtendielen robuster und schöner machen.

Falls Sie auch Interesse an einem hellen Dielenboden aus Fichte haben. Melden Sie sich einfach bei uns – wir beraten Sie gern für Ihr nächstes Bauprojekt.

Ihr Jan Nicklaus von der Havelland Diele GmbH